Buchprojekt zur Magdeburger Automatisierungstechnik erfolgreich abgeschlossen

Unter der Leitung von Professor Peter Neumann trafen sich am adventlichen 10. Dezember 2018 im Institut ifak in der Denkfabrik Autoren des nunmehr fertiggestellten Buches „Magdeburger Automatisierungstechnik im Wandel - Vom Industrie- zum Forschungsstandort“. Aktivitäten zur Automatisierungstechnik gab es in Magdeburg seit mehr als 170 Jahren. Zuerst standen patentierte pneumatische Messgeräte im Vordergrund. Sie führten zur weltweiten Marktführerschaft auf diesem Gebiet. Es folgten erfolgreiche Entwicklungen von Industriearmaturen. Nach der politischen Wende 1990 veränderte sich das Erscheinungsbild der Automatisierungstechnik in Magdeburg signifikant. Die großen Industrieunternehmen verschwanden, an ihre Stelle traten kleine und mittlere Unternehmen und bestimmen nun das Bild einer kleinteiligen Magdeburger Automatisierungstechnik. Im Gegensatz dazu wurden leistungsfähige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen gegründet, die weit über Magdeburg, Sachsen-Anhalt und Deutschland wirken. Den künftigen Arbeits- und Forschungsinhalten folgend, geht das Buch aber auch auf absehbare Trends der Automatisierungstechnik in der vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0) ein. Interessenten an dem Buch, ISBN 978-3-944722-75-7, © Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg | ifak e. V., 2018, können sich an das ifak wenden.