Erfolgreiche 13. Lange Nacht der Wissenschaft

Am vergangenen Samstag, fand bereits zum 13. Mal die Lange Nacht der Wissenschaft statt. Das ifak öffnete seine Türen von 18 bis 24 Uhr. Mit einem Besucherrekord von 2509 Besuchern fand die Einladung in das Institut eine erfreuliche Resonanz. In diesem Jahr stellte das ifak einige neue Exponate vor, wie z. B.  Mensch gegen Computer - Manuelles Testen im Vergleich zur Testautomatisierung am Beispiel eines Transportroboters. Auch der mittlerweile anerkannte Klassiker: Science-Card - Mein erstes Lötprojekt fand wieder großen Zuspruch. Eine Neuigkeit in diesem Jahr war die gemeinsame Präsentation im Foyer der Denkfabrik zusammen mit der Pilotpflanzenöltechnologie GmbH. Beide Institute sind Mitglieder in der Zuse-Gemeinschaft. Besonders interessant für die kleinen Besucher waren die Experimente im Konferenzraum des ifaks. Ob es nun der Elch-Test mit Plastikflaschen gewesen ist oder der Versuch: „das Wunderglas“, die kleinen Besucher hatten eine Menge Spaß. Nachdem die kleinen Forscher und Entdecker alles ausprobiert hatten, konnten sie mit einem Faltfernglas noch einen traumhaften Blick über Magdeburg genießen. Wir danken allen Besuchern herzlich für Ihr Interesse!