Gemeinsame Sitzung des projektbegleitenden Ausschusses für das DFAM-Forschungsvorhaben "KoMe" und des GMA-FA 5.21 "Funkgestützte Kommunikation"

Das Forschungsprojekt "Kognitive Mediumszugangsalgorithmen für industrielle Funkanwendungen (KoMe)" befindet sich kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. Am 10.04.2018 fand am ifak in Magdeburg die 6. Sitzung des projektbegleitenden Ausschusses der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) statt. Das IGF-Vorhaben der Deutschen Forschungsgesellschaft für Automatisierung und Mikroelektronik e.V. (DFAM) wurde durch die Forschungsvereinigung Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. - FKM, Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Die Forschungspartner (ifak, inIT und ITH) berichteten über die Forschungsergebnisse zum kognitiven Mediumzugriff, zum Koexistenzmanagement, zur Kommunikation innerhalb eines Koexistenzmanagementsystems sowie über die Validierungsplattform zum Test von Implementierungen automatisierter Koexistenzmanagementsysteme. Die Forschungsergebnisse sind in einem Demonstrator zusammengefasst. Damit konnte gezeigt werden, dass die, auf einem Neuro Fuzzy Signal Classifier basierenden, kognitiven Algorithmen, bei Auftreten industrieüblicher Interferenzprofile, Koexistenzkonflikte für ein Funksystem auflösen.

Um einen größeren Kreis an Fachkollegen über die Ergebnisse des Vorhabens zu informieren, wurde eine gemeinsame Sitzung mit dem Fachausschuss FA 5.21 "Funkgestützte Kommunikation" der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) im VDI-Fachbereich "Industrielle Informationstechnik" organisiert.

Dieser Fachausschuss befasst sich seit 2001 mit Fragen des Einsatzes von Funkkommunikationssystemen in Anwendungen der industriellen Produktion. Zu den Ergebnissen der Fachausschussarbeit gehören 4 Blätter der VDI/VDE Richtlinie 2185 "Funkgestützte Kommunikation in der Automatisierungstechnik". Über die Fertigstellung der 3. Auflage des Blatt 1 wurde auf der Sitzung berichtet und das Dokument zum Druck freigegeben. Weitere Themen der GMA-Fachausschusssitzung waren die Veröffentlichung des Weißdrucks des Blatt 4 "Messtechnische Performancebewertung von Funklösungen für industrielle Automatisierungsanwendungen" der Richtlinie, aktuelle Normungsaktivitäten sowie die Gründung der 5G Alliance for connected industry and automation (5G-ACIA).