Radfahrer und Fußgänger

Die Vision des Themenbereiches Radfahrer und Fußgänger ist es, jeden Verkehrsteilnehmer entsprechend seiner Bedürfnisse mit personalisierten Informationen zu versorgen. Dabei wird der gesamte Prozess von der Erfassung über die Übertragung und Verarbeitung bis hin zur Darstellung der Informationen berücksichtigt.

Die Herausforderungen liegen dabei unter anderem in:

  • der zügigen Verarbeitung und Weitergabe aktueller Informationen,
  • dem Umgang mit einer Vielzahl unterschiedlicher Daten aus verschiedensten Quellen,
  • der optimalen Abstimmung der Informationen auf den Anwender,
  • der optimalen Präsentation der Informationen für den Anwender,
  • der bestmöglichen Unterstützung der Verkehrsteilnehmer durch weitestgehende Automatisierung und
  • der Gewährleistung höchstmöglicher Sicherheit und Transparenz beim Umgang mit persönlichen Informationen.

Der Fokus aktueller Arbeiten des Themenbereiches "Personalisierte Informationsdienste" liegt auf der Anwendung semantischer Technologien bei der Verarbeitung und Aufbereitung von Verkehrsdaten. Dabei werden Verkehrsdaten verschiedener Quellen anhand ihrer Bedeutung zueinander in Beziehung gesetzt. Daraus lassen sich durch logische Schlussfolgerungen automatisch neue Informationen gewinnen. Damit wird es möglich, neuartige Informationsdienste zu erstellen, über die der Verkehrsteilnehmer seine Reise noch gezielter anhand seiner persönlichen Bedürfnisse planen kann.