ICUD2017 – Weltkongress der Stadtentwässerung

Die weltweit größte Konferenz zur  Stadtentwässerung (International Conference on Urban Drainage) findet dieses Jahr vom 10. bis 15. September im Kongresszentrum in Prag statt. Diese – von der IWA und der IAHR gemeinsam verantwortete - Konferenz findet alle drei Jahre im weltweiten Turnus statt; in diesem Jahr bereits zum 14. Mal. Nach den letzten beiden Konferenzen in Brasilien und in Malaysia findet sie nun wieder in Mitteleuropa statt und bietet somit eine gute Gelegenheit, sich aufwandsarm über aktuelle wissenschaftliche und umsetzungsorientierte Entwicklungen auf dem Gebiet der Stadtentwässerung  zu informieren und mit Forschern und Anwendern aus aller Welt ins Gespräch zu kommen.


Thematische Schwerpunkte in diesem Jahr liegen auf der Regenwasserbewirtschaftung, der Integration von Siedlungsentwässerung und Stadtplanung, der Einbeziehung von Stakeholdern sowie auf der Modellierung urbanhydrologischer Systeme. Bereits jetzt sind weit über 500 Teilnehmer angemeldet (davon 87 aus den D-A-CH-Ländern), das Konferenzprogramm besteht aus sechs parallelen Sessions. Die inhaltliche Konzeption der Konferenz obliegt dem Joint Committee on Urban Drainage der IWA und der IAHR, dessen Vorsitzender Dr. Manfred Schütze am Forschungsinstitut ifak e.V. in Magdeburg tätig ist.


Detaillierte Informationen zur Konferenz sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Webseite www.icud2017.org.


Kontakt:
Dr. Manfred Schütze
ifak e. V.
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
0391-9901470
manfred.schuetze@ifak.eu