ifak an der Erarbeitung einer Studie zur „Digitalisierung des Elbkorridors“ beteiligt

In einer Arbeitsgemeinschaft mit der  Hanseatic Transport Consultancy (HTC) war das Institut für Automation und Kommunikation (ifak) mit Herrn Olaf Czogalla an der Erarbeitung einer Studie zur „Digitalisierung des Elbkorridors“ beteiligt.

Anhand der Studie wurde untersucht, wie durch den Einsatz von Informationstechnik und durch infrastrukturelle, technologische und organisatorische Maßnahmen die Binnenschifffahrt im Bereich des Elbkorridors gestärkt werden kann, um die Voraussetzungen zu verbessern, mehr Ladung auf die Wasserstraße Elbe zu lenken. Die Auftrag gebenden Länder Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Hansestadt Hamburg stimmen darin überein, dass die erarbeitete Studie als strategischer Leitfaden für konkrete Projekte im Bereich Digitalisierung der Binnenschifffahrt dienen soll.