Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Gast des Zuse-Tages in Magdeburg

Prof. Strackeljan (li.) und Prof. Jumar (re.) (c) ifak

Für den Zuse-Tag Regional am 20.09.2018 hatten sich in Magdeburg die beiden dort ansässigen Institute PPM – Pilot Pflanzenöltechnologie Magdeburg e.V. und ifak – Institut für Automation und Kommunikation e.V. mit einem Gesprächs-, Vortrags- und Besichtigungsangebot zusammengetan. Zu den Gästen zählte Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er erkundete sich beim ifak, als dem ersten An-Institut der Universität (bereits seit 1993), nach dem Stand der Bemühungen der Zuse-Gemeinschaft um eine gezielte und dauerhafte Förderung dieser Institute auf Bundesebene. Der Institutsleiter des ifak, Prof. Dr.-Ing. Ulrich Jumar, berichtete über die seit 2015 erfreulich gewachsene Bekanntheit der Zuse-Gemeinschaft und das politische Anliegen eines eigenen Haushaltstitels des Bundes für die gemeinnützigen, anwendungsnah tätigen Institute des Forschungsmittelstandes. „Mit ihren rund 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind die Institute der Zuse-Gemeinschaft ein Garant für Innovationen im deutschen Mittelstand“, wie der Präsident der Zuse-Gemeinschaft, Dr. Ralf-Uwe-Bauer, anlässlich des bundesweiten Zuse-Tages 2018 erklärt.