Applikationsspezifische Messsysteme

Produkte am Markt erfolgreich zu veräußern, setzt ihre effiziente und qualitätsgerechte Herstellung voraus, was insbesondere in der Stückgutfertigung geeignete Messeinrichtungen für die Zwischen- und Endkontrolle erfordert. Mess- und Prüfsysteme, die je nach Applikation mehr oder minder komplex und kundenspezifisch sind, bilden daher eine weitere Säule des Geschäftsfeldes. Das ifak ist Firmen hierbei kompetenter Partner bei der Entwicklung solcher Systeme – beginnend bei Markt- und Machbarkeitsrecherchen über die Erarbeitung von favorisierten Lösungsansätzen und die Realisierung erster Funktionsmuster über Nullserien bis zum eigentlichen Produkt.

Im Folgenden finden Sie Publikationen und Projekte zum Thema "Applikationsspezifische Messsysteme".

Qualitätskontrolle beim Befüllen von Mikrotiterplatten

Die Befüllung von Mikrotiterplatten, die in der medizinischen Diagnostik oder Biotechnologie häufigen Einsatz finden, erfordert die genaue Kontrolle der oftmals im µl-Bereich liegenden Füllvolumina. Es konnte gezeigt werden, dass mit Hilfe der Wärmefluss-Thermographie, die die unterschiedlichen thermischen Eigenschaften von Mikrotiterplatte und Füllgut abbildet, eine Quantisierung der Flüssigkeitsmenge erfolgen kann.

RSS - Applikationsspezifische Messsysteme abonnieren