Integrierte Planungswerkzeuge

Die Kompetenz des ifak stellen sowohl in urbanen Wassersystemen als auch in Methoden und Hilfsmitteln der mathematischen Modellbildung und der Informatik sicher, dass praxisgerechte integrierte Planungswerkzeuge entstehen, die ihren Weg in die Anwendung – nicht nur im Wassersektor, sondern auch in anderen Infrastruktursektoren - finden.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Publikationen und Projekte zu diesem Thema.

Rapid Planning - Nachhaltige Infrastruktur, Umwelt- und Ressourcenmanagement für hochdynamische Metropolen

"Rapid Planning" ist ein anwendungsorientiertes Forschungsprojekt, das im Rahmen des "Future Megacities"-Programms des BMBF entstanden ist. In Rapid Planning wird eine schnell durchführbare, transsektorale Planungsmethodik zur Stadtplanung entwicklet, die ihren Fokus auf die gemeinschaftliche Betrachtung der Basisver- und -entsorgungsstrukturen richtet. Hierbei werden Energie, Wasser, Abwasser, Abfall und urbane Landschaft integrativ betrachtet, um potenzielle Synergien nutzbar zu machen. Damit können Städte von neuen Hilfsmitteln und Techniken zur effizienten Ressoucenplanung durch die Optimierung von Planungsprozessen mit einer damit einhergehenden Kostenreduktion profitieren.

Seiten

RSS - Integrierte Planungswerkzeuge abonnieren