Das Institut ...

Das 1991 gegründete ifak – Institut für Automation und Kommunikation, dessen Rechtsträger der gleichnamige Verein ist, zählt zum deutschen Forschungsmittelstand. Das Institut betreibt angewandte Forschung in den Geschäftsfeldern IKT & Automation sowie Messtechnik & Leistungselektronik und hat bei den Anwendungen einen Fokus auf die Geschäftsfelder Wasser & Energie sowie Verkehr & Assistenz gelegt. Damit ist das ifak auf mehreren zukunftsweisenden Gebieten der Hightech-Strategie der Bundesregierung tätig. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Themenkreis Industrie 4.0 sind hierfür ein Beispiel.

10. Fachtagung Mess- und Regelungstechnik in abwassertechnischen Anlagen

Weitere Informationen zur Tagung vom 9.-10. Juni 2015 in Kassel finden Sie hier.

Neuer Fachausschuss „Kontaktlose Energie- und Datenübertragung“

Energie und Daten ohne Kabel oder Kontakte zu übertragen, bedeuten für eine Vielzahl von Anwendungen in den verschiedensten Bereichen neben der Erhöhung von Zuverlässigkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit auch einen deutlichen Komfortgewinn. Die Technologie der kontaktlosen Energieübertragung stellt somit in vielen Anwendungsbereichen völlig neue Möglichkeiten zur Verfügung. Diesem innovativen Thema widmen sich intensiv die Experten der Task Force „Kontaktlose Energie- und Datenübertragung“ seit der Gründung im Oktober 2009. Als Ergebnis dieser erfolgreichen Arbeit als anwendungsübergreifendes Technologieforum für den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen Herstellern, Anwendern, Wissenschaftlern und Beratern wurde auf der Herbstsitzung des wissenschaftlichen Beirates der ETG die Task Force in einen ständigen Fachausschuss überführt.

Call for Paper zum 22. SIMBA-Treffen mit Biogas-Workshop

Auch im Jahr 2015 soll wieder ein Treffen der Interessenten an der Simulation im Abwasserbereich stattfinden. Als attraktiven Veran­staltungsort schlägt das Magdeburger Team der Simulationsentwickler für 2015 die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam vor.

Call for Paper

Seiten

ifak Magdeburg e.V. RSS abonnieren