Das Institut ...

Das 1991 gegründete ifak – Institut für Automation und Kommunikation, dessen Rechtsträger der gleichnamige Verein ist, zählt zum deutschen Forschungsmittelstand und ist Gründungsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V. (www.zuse-gemeinschaft.de). Das Institut betreibt angewandte Forschung in den Geschäftsfeldern IKT & Automation sowie Messtechnik & Leistungselektronik und hat bei den Anwendungen einen Fokus auf die Geschäftsfelder Wasser & Energie sowie Verkehr & Assistenz gelegt. Damit ist das ifak auf mehreren zukunftsweisenden Gebieten der Hightech-Strategie der Bundesregierung tätig. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Themenkreis Industrie 4.0 sind hierfür ein Beispiel.

ifak auf der IFAT 2016 in München - weltweit größte Fachmesse für die Infrastruktursektoren Wasser, Abwasser und Abfall

​Besuchen Sie uns auf der IFAT 2016, der weltweit größten Fachmesse für die Infrastruktursektoren Wasser, Abwasser und Abfall. Sie findet vom 30.05. - 03.06.2016 in München statt. Wir laden Sie herzlich ein, das ifak in Halle B1 Stand 222 zu besuchen. Wir präsentieren dort u. a. die neue Version 2 des Simba#-Simulationssystems. SIMBA# ermöglicht eine ganzheitliche Betrachtung von Kanalnetz, Kläranlage, Schlammbehandlung, Fließgewässer und Automatisierung. 

"Simulation workshop - Real-time control and integrated modelling" auf der 9. Internationalen Konferenz Novatech in Lyon

Hiermit möchten wir Sie herzlich zum Post-Conference-Workshop "Simulation workshop - Real-time control and integrated modelling" der im Anschluss an die 9. Internationalen Konferenz Novatech in Lyon stattfindet, einladen. Der ifak Mitarbeiter Dr. Manfred Schütze wird den Workshop leiten und moderieren. 

Das Programm finden Sie hier. 

Veranstaltungseinladung: Induktive berührungslose Energieübertragung gemeinsam mit dem Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW) vom 28. - 29.06.2016 in Stuttgart

Hiermit möchten wir Sie herzlich zu der Tagung "Induktive berührungslose Energieübertragung" gemeinsam mit dem Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW) der Universität Stuttgart, die vom 28. - 29.06.2016 in Stuttgart, stattfinden wird, einladen. Der ifak Mitarbeiter Herr Axel Hoppe wird am 29.06.2016 um 9:45 Uhr einen Vortrag zu dem Thema: Kombinierte kontaktlos induktive Energie- und Datenübertragung halten. Die Veranstaltung findet im Hotel Holiday Inn, Mittlerer Pfad 25-27, 70499 Stuttgart statt. 

Erfolgreiche 11. Lange Nacht der Wissenschaft

Bei der bereits zum 11. Mal stattfindenden Langen Nacht der Wissenschaft am vergangenen Samstag, hieß es staunen, entdecken, mitmachen. Das ifak öffnete seine Türen von 18 bis 24 Uhr. Mit einer Besucheranzahl von 1753 Besuchern fand die Einladung in das Institut eine erfreuliche Resonanz. Neben dem Präsentationsklassiker „Mein erstes Lötprojekt“ zeigte das ifak auch einige neue Projekte wie zum Beispiel „Digitale Gesundheit - Wenn der Patient funkt“. Wir danken allen Besuchern herzlich für Ihr Interesse!

ifak bei LNdW 2016 am 21. Mai 2016 wieder mit dabei

Die diesjährige Lange Nacht der Wissenschaft findet unter dem Motto „Magdeburg weltweit" statt. Das ifak öffnet auch in diesem Jahr von 18.00 Uhr bis 00.00 Uhr seine Türen. Auf die kleinen und großen Entdecker wartet ein Programm mit vielen Aktionen zum Staunen und Mitmachen. Weitere Informationen finden Sie hier

Arbeitskreisveranstaltung des VDI am 19. Mai 2016

Taugen RFID-Tags für die Längenmessung? 
Referent: Dipl.-Ing. Marko Krätzig

Kurzreferat:

Zur geometrischen Vermessung von Bauteilen an Fahrwerkskomponenten wurden Konzepte für den Einsatz von Funklösungen erarbeitet und untersucht. Als Basis­technologie sollte die RFID-Technik angewendet werden, die hier zusätzlich zur eindeutigen Identifizierung der Fahrwerkskomponenten um eine Funktionalität er­gänzt wird, welche die geometrische Vermessung ermöglichen soll.

Dr. Schütze hält Vorträge auf Abschlussveranstaltungen des Verbundprojektes SaMuWa

Am 10.05.2016 findet in Stuttgart eine Abschlussveranstaltung zum erfolgreichen Projektabschluss des Verbundprojektes SaMuWa – Schritte zu einem anpassungsfähigen Management des urbanen Wasserhaushalts - statt. SaMuWa Projektpartner (darunter das ifak) zeigen dort im Rahmen des Vorhabens entwickelte Produkte und Forschungsergebnisse.

ifak als ZUSE-Gründungsmitglied stellt bei den ZUSE-Tagen vom 07. - 08. Juni 2016 in Berlin aus

Hiermit möchten wir Sie zu der Veranstaltung "Zuse-Tage", die am 7. und 8. Juni 2016 in Berlin stattfinden wird, einladen. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel präsentieren die Institute der Zuse-Gemeinschaft, darunter das ifak als Gründungsmitglied, im dbb forum berlin „Forschung, die ankommt“. Erleben Sie Deutschlands Industrieforschung hautnah und erfahren Sie mehr über 70 der innovativsten Transferinstitute, die eine wichtige Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft schlagen. 

Seiten

ifak Magdeburg e.V. RSS abonnieren