Das Institut ...

Das 1991 gegründete ifak – Institut für Automation und Kommunikation, dessen Rechtsträger der gleichnamige Verein ist, zählt zum deutschen Forschungsmittelstand. Das Institut betreibt angewandte Forschung in den Geschäftsfeldern IKT & Automation sowie Messtechnik & Leistungselektronik und hat bei den Anwendungen einen Fokus auf die Geschäftsfelder Wasser & Energie sowie Verkehr & Assistenz gelegt. Damit ist das ifak auf mehreren zukunftsweisenden Gebieten der Hightech-Strategie der Bundesregierung tätig. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Themenkreis Industrie 4.0 sind hierfür ein Beispiel.

ifak auf der Messe REHACARE in Düsseldorf

Vom 24. bis 27.9.2014 findet in Düsseldorf die REHACARE, die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege, statt. Das Institut ifak aus Magdeburg zählt als Partner des von der GFaI geleiteten Netzwerkes BASSY - Beherrschung von Alltagssituationen mittels komplexer technischer Systeme im demografischen Wandel – zu den Ausstellern. Besuchen Sie uns in Halle 05 am Stand G24, um sich insbesondere über die Forschungs- und Entwicklungsprojekte und Lösungen des ifak-Geschäftsfeldes Verkehr & Assistenz zu informieren. 

ifak-Wissenschaftler zum Vorsitzenden des weltweiten wissenschaftlichen Komitees für Stadtentwässerung gewählt

Von: U. Jumar/ 10. September 2014

Auf der diesjährigen 13. Internationalen Konferenz zur Stadtentwässerung wurde Dr. Manfred Schütze, Wissenschaftler am  Forschungsinstitut ifak Magdeburg, zum  Vorsitzenden des Joint Committee on Urban Drainage der IWA (International Water Association) und der IAHR (International Association of Hydro-Environment Engineering and Research) ernannt. Dieses aus elf hochrangigen Mitgliedern aus aller Welt bestehende Komitee setzt sich für die Vernetzung und Koordination der weltweiten Forschungs- und Umsetzungsaktivitäten auf dem Gebiet der Stadtentwässerung ein.

ifak auf der Messe GPEC 2014 in Leipzig

Vom 9.9. bis 11.9.2014 fand in Leipzig die 8. Internationale Fachmesse und Konferenz für BOS- und Spezialausrüstung statt. Mit freundlicher Unterstützung der Tonfunk Systementwicklung und Service GmbH und der T-Systems GmbH hat das ifak einen ersten Prototyp des Intelligenten Leitkegels ausgestellt.

Seiten

ifak Magdeburg e.V. RSS abonnieren