PROFILgate

GENERISCHES GERÄT FÜR PROFIBUS- UND PROFINET-GERÄTEANWENDUNGEN

Das Verhalten der Feldgeräteapplikation, die in der Regel unabhängig von Feldbusschnittstelle betrachtet werden kann, soll auf einem Entwicklungsrechner mit hochwertigen und komfortablen Entwicklungswerkzeugen entwickelt werden. Damit kann zum einen das Verhalten des Gerätes am Bussystem praxisnah ermöglicht und zum anderen die reine Applikationslogik getrennt davon in Betrieb genommen werden.

Im generischen Feldgeräte-Gateway werden alle Feldbusdienste transparent an den Host weitergegeben.

Eigenschaften
  • Geräteapplikation kann direkt auf dem PROFILgate oder auf dem PC ablaufen
  • Unterstützung sowohl der zyklischen als auch azyklischen Dienste in PROFIBUS und PROFINET
  • Zugriff auf Feldbuskomonenten über eine gemeinsame Abstraktionsschicht
  • Hohes Abstraktionsniveau der Schnittstelle
  • Kapselung der Kommunikation zwischen Entwicklungsrechner und PROFILgate
  • Gleiche Handhabung der Feldbusprotokolle PROFIBUS und PROFINET
  • Kein spezielles Geräte-Know-how erforderlich
  • Bereitstellung eines binären Ausgangs (z.B. Relais-Schaltung)
Technische Voraussetzungen

Hardware:
Standard-PC mit Ethernet-Anschluss

Software:
Windows Betriebssystem Windows 7 oder neuere Versionen, UNIX-OS