Mobilität und Logistik in Stadt und Land

Der Fokus liegt auf der Analyse und Lösung von Problemstellungen zur Mobilität in Verbindung mit der Logistikplanung, das heißt der ganzheitlichen Analyse, Gestaltung und Steuerung der Systeme und Prozesse (Transport, Umschlag, Lagerung).

Radfahrer und Fußgänger

Die besonderen Sicherheitsbedürfnisse der „schwachen Verkehrsteilnehmer“ Radfahrer und Fußgänger sind nicht nur bei der kommunalen Verkehrsplanung und -steuerung, sondern auch bei der Entwicklung von individuellen Assistenzsystemen und deren Integration in intelligente Verkehrssysteme zu berücksichtigen. Hierzu werden zum Beispiel mithilfe der Car2X-Technologie spezielle Lösungen für Radfahrer und Fußgänger erforscht und entwickelt.

Nachhaltige Logistik im urbanen Wirtschaftsverkehr

Der alternative Einsatz von relativ kleinen und zudem emissionsfreien Elektro-Lastenrädern bietet sich gerade bei der Zustellung oder Abholung von Sendungen auf der „letzten Meile“ an. Aufgrund der geringeren Stauraumkapazität und Reichweite sind jedoch Anpassungen sowohl in der Standortplanung und Dimensionierung von zusätzlichen Umschlagpunkten (z. B. Mikro-Depots – idealerweise verbunden mit neutralen 24/7-Selbstabholstationen) als auch in der Tourenplanung erforderlich.

Dafür werden mathematische Lösungsverfahren zur Optimierung von Standorten und Touren eingesetzt und weiterentwickelt, sodass als Zielkriterien bzw. Restriktionen nicht nur die Entfernung, sondern auch der bei batterieelektrischen Fahrzeugen besonders relevante Energieverbrauch sowie die Batterieladevorgänge berücksichtigt werden können.

Weitere Schwerpunkte der Forschung und Entwicklung

  • Routing und Navigation für Fußgänger in Städten
  • Belegungserfassung und Reservierung von PKW-Stellplätzen in Städten
  • Analyse und Simulation von reduzierten Höchstgeschwindigkeiten („Tempolimits“) bei schweren Nutzfahrzeugen auf Autobahnen (bzgl. Treibhausgasemissionen und Transportkosten)
  • Logistikplanung für den regionalen Online-Handel in strukturschwachen ländlichen Räumen
  • Machbarkeitsstudien zum zukünftig möglichen Einsatz von selbstfahrenden („autonomen“) Shuttlebussen an Stadträndern und im ländlichen Raum

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.