Biogas

Die Erzeugung von Biogas durch anaerobe Vergärung organischer Stoffe, wie Wirtschaftsdünger, nachwachsende Rohstoffe und organische Abfälle, stellt eine Möglichkeit dar, erneuerbare Energie zu gewinnen.

Biogasanlagen

Der Betrieb von Biogasanlagen wird durch die verwendeten organischen Stoffe und die beteiligten Mikroorganismen bestimmt. Schwierigkeiten bereiten zum einen die verschiedene Charakteristik von organischen Stoffen sowie deren schwankende Qualität und Preise. Zum anderen erfordern die sehr langsam wachsenden Mikroorganismen ein spezielles Milieu. Schon geringe Schwankungen bei Druck oder Temperatur kann die Aktivität der Mikroorganismen stark beeinflussen.

Bioenergie im Energiesystem der Zukunft

Die Integration von Bioenergie in künftige Energiesysteme erfordert eine Flexibilisierung der Biogaserzeugung und -nutzung. Damit steigen die Anforderungen an die Anlagenautomatisierung. Einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung von Automatisierungskonzepten kann dabei die Modellierung und Simulation spielen. Im Geschäftsfeld Wasser & Energie werden Softwarewerkzeuge entwickelt, die die Modellierung und Simulation von Biogasanlagen sowie der Schlammfaulung auf Kläranlagen erlauben.

Simulation

Simulationswerkzeuge bieten eine hervorragende Umgebung um Steuerung und Regelung auf Anlagen zur Biogasproduktion und Schlammfaulung zu entwerfen und zu optimieren. Tests, die an realen Anlagen aus ökonomischen Gründen und aus Gründen der Betriebssicherheit nicht durchgeführt werden können, sind mit einem Modell in beliebiger Anzahl denkbar.

Trotz der Entwicklungen der letzten Jahre bestehen noch ungeklärte Fragen bezüglich der Modellierung und Simulation großtechnischer Biogasanlagen. Das Geschäftsfeld Wasser & Energie engagiert sich im Rahmen von Forschungsprojekten, um die Modellierung anaerober Prozesse voranzutreiben und deren Einsatz in Planung und Optimierung zu etablieren.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.