Funk in der Automation

Das Wissen, warum 5G, Bluetooth, DECT, LP WAN, WirelessHART, WLAN oder eine andere Technologien für die Fabrikhalle, die Maschine, die Prozessanlage oder andere Anwendungen geeignet ist, entscheidet über den wirtschaftlichen Erfolg von Investitionen.

Wer die Wahl hat, fragt das ifak

"Immer mehr Dinge wollen uns das Leben vereinfachen, aber die wachsende Auswahl macht es immer komplizierter.", Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker

Funkkommunikationssysteme gibt es viele. Ebenso vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten in der industriellen Automatisierung, deren Bedingungen und Anforderungen. Das Wissen, warum 5G, Bluetooth, DECT, LP WAN, WirelessHART, WLAN/WiFi, ZigBee oder eine andere Technologien für die Fabrikhalle, die Maschine, die Prozessanlage oder andere Anwendungen geeignet ist, entscheidet über den wirtschaftlichen Erfolg von Investitionen. Das ifak unterstützt die Entscheidungsfindung durch methodische Ermittlung von Bedingungen und Anforderungen sowie durch Beantwortung spezifischer Fragen über Funkstandards und Funkimplementierungen.

Evaluierungen industrieller Funknetzwerke

"Miss alles, was sich messen lässt, und mach alles messbar, was sich nicht messen lässt.", Archimedes von Syrakus, griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur

Funksysteme in industriellen Anwendungen sind vielfältigen Einflüssen ausgesetzt. Nicht immer werden diese von Beginn an berücksichtigt. Änderungen können dann die Verfügbarkeit der Funkkommunikation beeinflussen. Dafür können verschiedene Ursachen verantwortlich sein, die nicht immer in der Funkübertragung begründet sein müssen. Das ifak unterstützt Betreiber industrieller Funknetze durch die Planung, Spezifikation und Durchführung von Evaluierungen industrieller Funknetzwerkinstallationen sowie bei der Optimierung der Funkkommunikation auf Basis systematischer Untersuchungen des Funkausbreitungs- und Kommunikationsverhaltens. Außerdem berät das ifak über die Einführung eines Koexistenzmanagementprozesses nach IEC 62657-2.

Verifizierungs- und Performance-Tests von Funklösungen mit hohen Zuverlässigkeitsanforderungen

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.", Wladimir Iljitsch Lenin (1870 - 1924), russischer Revolutionär und sowjetischer Staatsmann

Der Nachweis der zuverlässigen Funktion und der Einhaltung von Grenzwerten von Zeit- und Fehlerkenngrößen ist für Hersteller industrieller Funklösungen von größter Bedeutung. Das gilt insbesondere bei hoher Gerätedichte, bei ungünstigen Übertragungsbedingungen oder beim Zusammentreffen mehrerer Funksysteme im gleichen Frequenzbereich. Das ifak unterstützt Hersteller durch die Planung, Spezifikation und Durchführung entsprechender Tests und berät bei der Bewertung der Ergebnisse.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.