Kanalnetze

Kanalnetze stellen eines der kostbarsten Infrastruktursysteme innerhalb einer Stadt dar, da ihre Instandhaltung und ggf. Ersatz erheblicher Ausgaben bedarf. Zumeist sind Abwasserkanalnetze als (im Wesentlichen) statische Systeme ausgelegt. Im Themenfeld „Kanalnetze“ des ifak werden Methoden und Hilfsmittel entwickelt und angewendet, die es erlauben, die ursprünglich meist als statische Systeme ausgelegten Kanalsysteme in dynamischer Weise flexibler als bisher zu nutzen.

Abflusssteuerung

Fügt man diesem System dynamische Komponenten hinzu (beispielsweise bewegliche Schieber, Pumpen, Wehre), so lässt sich die Leistung des Systems oft steigern, indem z. B. Überlaufmengen oder –frachten von (im wesentlichen ungereinigtem) Abwasser verringert. Zugleich kann durch eine Steuerung die Flexibilität des Kanalnetzes gesteigert werden, so dass es sich besser an künftige Herausforderungen (z. B. sich verändernde Niederschlagsmuster) anpassen kann.

Generalisierte Steuerung

Um dieses so aufwandsarm wie möglich zu erreichen, werden am ifak generalisierte Steuerungsalgorithmen entwickelt, die sich aufwandsarm an beliebige Kanalnetze anpassen lassen. Ihre Weiterentwicklung, aber auch die Anwendung von Kanalnetzsteuerung bilden Inhalt mehrerer Projekte, die in Kooperation mit Anwendungspartnern durchgeführt werden. Flankiert wird diese Tätigkeit durch Mitwirkung in den entsprechenden nationalen und internationalen Gremien.

Integrierte Betrachtung

Das Kanalnetz ist kein in sich abgeschlossenes System, sondern steht in steter Wechselwirkung unter anderem mit Kläranlage und (Fließ-)Gewässer. Für eine integrierte Betrachtung sind diese Teilsysteme daher gesamthaft als ein System anzusehen. Mit seiner Expertise in Kanalnetzen, Kläranlagen, Faulungsprozessen und Fließgewässern ist das ifak ein gefragter Partner. Auch bei der Erstellung der kürzlich erschienenen DWA-Themenbände „Erhöhte Mischwasserbelastungen“ und „Abflusssteuerung in Kanalnetzen“ haben Experten des ifak maßgeblich mitgearbeitet.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.