News

Funktechnologien für industrielle Anwendungen in der Praxis

Ab September 2019 entsteht am ifak in Magdeburg ein auf industrielle Funksysteme spezialisiertes Forschungslabor. Gemeinsam mit den anderen drei Standorten bilden die vier Labore das "Industrial Radio Lab Germany". Ziel ist es, Unternehmen bei der Rüstung ihrer Produkte für eine Digitale Zukunft zu unterstützen. Die Labore werden eine Infrastruktur bereitstellen, auf die Unternehmen bei Entwicklung, Erprobung und Umsetzung zurückgreifen können. Dabei werden die Unternehmen in jedem IRL mit interdisziplinärer Kompetenz begleitet. Mittelfristig werden so Zeiten bis zur Marktreife verkürzt und dadurch der Technologievorsprung gestärkt.

Für das "Industrial Radio Lab Magdeburg" ist das ifak verantwortlich, an dem der Fokus auf flexible Produktion und Anlagen der Wasserwirtschaft gelegt wird. Andere Standorte sind an der Universität Bremen, der Technischen Universität Dresden und der Technischen Universität Kaiserslautern. Gefördert wird das Verbundprojekt für 4,5 Jahre vom BMBF.

Hier geht es zur Projektbeschreibung

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.