News

ifak mit Schallwellen zum Anfassen auf dem Innovationstag Mittelstand 2019

Neben 300 Ausstellern konnte das ifak erfolgreich Ergebnisse zu zukunftsorientierten Anwendungen komplexer Schallwellen auf dem Innovationstag in Berlin den interessierten Besuchern näherbringen.

Dank eines im Rahmen des vorwettbewerblichen BMWi-Förderprogramms INNO-KOM initiierten Einzelprojekt wurde eine Methode entwickelt, die Schallausbreitung –ohne aufwendige Messungen- rein „virtuell“ zu kalibrieren. Es ermöglicht rechnergestützt mehrere Zielkoordinaten z. B. auf einer Oberfläche akustisch anzusteuern und eine dynamische Fokussierung auf Punkten entlang einer Bewegungsbahn zu realisieren. Die Fokusbereiche können etwa fühlbare Vibrationspunkte auf einem Touch-Display sein, die bei der Bedienung eines Tastenfelds eine haptische Rückkopplung erzeugen. Mit der Neuentwicklung wird der messtechnische sowie zeitliche Aufwand für die Kalibrierung bei Schallumkehr-Verfahren solcher Projekte deutlich reduziert.

Weitere Anwendungspotenziale liegen beispielsweise beim akustischen „Rühren“ in Einmalreaktoren oder bei eingriffsfreien Mischvorgängen durch Druckwellen in der biochemischen Produktion.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.