EDGE-POWER

Energieautarkes Edge Computing für die Prozessindustrie

EDGE-POWER

Die Digitalisierung in der Prozessindustrie führt sukzessiv zu einer steigenden Anzahl an komplexen Sensoren (wie Spektrometer) und umfangreichen Massen-Daten die entweder direkt im Prozess oder in einer Cloud-Architektur mit fortgeschrittenen Algorithmen verarbeitet werden müssen. Hierfür sind sowohl ein erheblicher Bedarf an Rechenleistung sowie stabile Kommunikationslösungen für die Anbindung an Cloud-Systeme notwendig. Gleichzeitig wird durch den Einsatz leistungsstarker Prozessoren, umfangreicher Datenspeicher und die Verarbeitung in Cloud-Systemen deutlich mehr Energie benötigt.

Vor diesem Hintergrund zielt das aktuelle Vorhaben EDGE-Power auf die Entwicklung effizienter modularer elektronischer Systeme zur bedarfsgerechten bis energieautarken Bereitstellung von Energie zur Versorgung von Feldgeräten und Steuerungen und drahtlosen Kommunikation von Massendaten in Produktionsanlagen.