Farm4net IMF-control 4.0

Entwicklung eines automatisierten intelligenten Diagnostiksystems zur Erkennung und Quantifizierung der Verteilung des intramuskulären Fettgehaltes (IMF) zur Beurteilung der Fleischqualität beim Rind

Farm4net IMF-control 4.0

Ziel des Projektes „IMF Control 4.0“ ist die Entwicklung eines praxistauglichen Ultraschallverfahrens (Echtzeitsystem) zur Bestimmung und Einstufung des Marmorierungsgrades bestimmter (Gourmet-) Muskelteile am Rind in den verschiedenen Produktionsstufen zur objektiven Beurteilung der Fleischqualität.

Mit dem FuE-Vorhaben soll ein neuartiges mobiles automatisiertes Ultraschallmesssystem sowie ein dazugehöriges Verfahren für die Bewertung der Fleischqualität („IMF Control 4.0“) entwickelt werden, welche automatisch mittels künstlicher Intelligenz (KI) beurteilt wird.

Wissenschaftler des ifak arbeiten in diesem Kooperationsprojekt insbesondere an einer Methode zur Quantifizierung der (typischerweise als Störrauschen wahrgenommenen) Streuinhomogenität aus den Ultraschalldaten.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.