Jubiläum des Forschungsinstituts ifak im Wissenschaftshafen

Im April 2018 blickt das Institut für Automation und Kommunikation (ifak) auf eine 10jährige erfolgreiche Entwicklung im Wissenschaftshafen Magdeburg zurück. Zum 1. Oktober 1992 nahm das ifak als universitäre Ausgründung zunächst in Räumen der Universität mit 11 Mitarbeitern seine Arbeit auf. Dreimal ist das Institut in seiner Historie umgezogen. Im Februar 1993 von der Universität Magdeburg in renovierte Räumlichkeiten eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes des Elektromotorenwerkes in Barleben an der nördlichen Peripherie der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Der nächste Umzug stand im Mai 1994 an.

Damit 5G-Funk in der Industrie ankommt

 Auf der Hannovermesse,
© ZVEI/Christian Behrens

Mit der Entwicklung der 5. Generation mobiler Netzwerke (kurz 5G) findet ein  Paradigmenwechsel statt. Statt einer allgemeinen Datenübertragung erfolgt jetzt ein Zuschnitt auf einzelne Anwendungsbereiche, die sogenannten Verticals. Dazu gehört die Kommunikation zwischen Fahrzeugen, im Energienetzwerk, in der Medizintechnik oder in der Automatisierung industrieller Produktionsprozesse. Einerseits sind die Mobilfunkunternehmen wenig mit den speziellen Anforderungen und Bedingungen der industriellen Kommunikation vertraut. Andererseits versprechen sich Hersteller von Automatisierungstechnik Vorteile aus der Nutzung von funktechnischen Produkten des Massenmarktes. 

Spezial-Schulung zur dynamischen Simulation mit SIMBA am 26. und 27.04.2018

Auch in diesem Jahr bieten wir im Anschluss an die Grundlagen-Schulung ein erweitertes Schulungs­programm zur dynamischen Simulation mit SIMBA an, das auf detaillierte Fragestellung zum Umgang mit SIMBA# eingeht. Die Schulung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Ingenieurbüros, Kommunen und Betreibern, die selbst oder im Auftrag Simulationsrechnungen und Bewertungen durchführen wollen. Die Schulung findet vom 26.04.-27.04.2018 im ifak im Magdeburger Wissenschaftshafen statt. 

Grundlagen-Schulung zur dynamischen Simulation mit SIMBA am 24. und 25.04.2018

Das ifak im Magdeburger Wissenschaftshafen ist am 24. und 25.04.2018 wieder Gastgeber einer Grundlagen-Schulung, mit dem Ziel der Einführung in die Simulation von Abwassersystemen mit SIMBA. Die Schulung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Ingenieurbüros, Kommunen und Betreibern, die selbst oder im Auftrag Simulationsrechnungen und Bewertungen durchführen wollen. Insbesondere die aktive Mitarbeit der Teilnehmer an praktischen Übungsbeispielen steht bei dieser Schulung im Mittelpunkt.

Auftakt-Treffen in europäischem Projekt zur Elektromobilität

Von der Europäischen Union und dem Bundesministerium für Verkehr  und Digitale Infrastruktur wurde für das in Federführung des ifak beantragte Projekt PLATON eine Förderung in Aussicht gestellt. Darin sollen Strategien, Verfahren und unterstützende Systeme für einen schrittweisen Übergang von konventionell angetriebenen hin zu vollständig elektrisch angetriebenen Busflotten erforscht und entwickelt werden. Die in diesem Projekt zu erarbeitenden Ergebnisse sollen öffentliche Verkehrsunternehmen in die Lage versetzen, den von vielfältigen Bedingungen bestimmten Prozess der Konversion ihrer Flotten effizient zu planen und zielgerichtet zu steuern. Hierzu fand bereits am 21.3.2018  in der Denkfabrik ein erstes Auftakt-Treffen des transnationalen Verbundprojektes der Partner aus Österreich, Polen, Weißrussland und Deutschland statt, in dem das ifak mit Herrn Olaf Czogalla neben der inhaltlichen Projektarbeit die Funktion des Projektkoordinators wahrnehmen wird.

DAGA - Fachkollegen der Akustik treffen sich in München

Vom 19. bis 22. März 2018 treffen sich Fachkollegen aller Bereiche der Akustik auf der 44. Deutsche Jahrestagung für Akustik - DAGA 2018 - in München. Im Rahmen der begleitenden DEGA-Fachausschüsse und wissenschaftlichen Beiträgen werden neueste Forschungstrends und Entwicklungen mit, für und um Schall diskutiert. Das ifak präsentiert hier u.a. aktuelle Arbeiten zu modernen Verfahren der zerstörungsfreien Charakterisierung dünner Klebeschichten mit luftgekoppelten Ultraschallmessungen.

Berufung in Digitalisierungsbeirat des Landes Sachsen-Anhalt

Anlässlich der Vorstellung der Digitalen Agenda des Landes Sachsen-Anhalt am 12. März 2018 konstituierte sich der Digitalisierungsbeirat beim Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Der Digitalisierungsbeirat soll die Leitung des für Digitalisierung zuständigen Ministeriums Sachsen-Anhalts bei der Fortschreibung, Umsetzung und Evaluierung der Digitalen Agenda und zu weiteren strategischen Zielen beraten. Auf Vorschlag des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr wurde Herr Olaf Czogalla in das Gremium berufen. (Foto: MW Sachsen-Anhalt/Andreas Lander)

Veranstaltungseinladung: Induktives Laden - kontaktlose Energieübertragung gemeinsam mit dem Institut für Elektrische Energieumwandlung (IEW) vom 16. - 17. Mai 2018 in Stuttgart

Hiermit möchten wir Sie herzlich zu der Tagung "Induktives Laden - kontaktlose Energieübertragung" gemeinsam mit dem Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW) der Universität Stuttgart, die vom 16. - 17.05.2018 in Stuttgart, stattfinden wird, einladen.

ifak auf Logistik-Messe LogiMAT 2018

Auf der vom 13. bis 15. März 2018 in Stuttgart stattfinden Logistik-Messe LogiMAT 2018 stellt das ifak Lösungen für das induktive Laden von Elektrofahrzeugen und für die Indoor-Navigation in Verkehr und Logistik auf einem Gemeinschaftsstand der Zadek Management GmbH aus. Hierzu werden die Exponate von Prof. Zadek, Herrn Czogalla und Herrn Hoppe betreut.

Seiten

ifak Magdeburg e.V. RSS abonnieren