Das Institut ...

Das 1991 gegründete ifak – Institut für Automation und Kommunikation, dessen Rechtsträger der gleichnamige Verein ist, zählt zum deutschen Forschungsmittelstand und ist Gründungsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V. (www.zuse-gemeinschaft.de). Das Institut betreibt angewandte Forschung in den Geschäftsfeldern IKT & Automation sowie Messtechnik & Leistungselektronik und hat bei den Anwendungen einen Fokus auf die Geschäftsfelder Wasser & Energie sowie Verkehr & Assistenz gelegt. Damit ist das ifak auf mehreren zukunftsweisenden Gebieten der Hightech-Strategie der Bundesregierung tätig. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Themenkreis Industrie 4.0 sind hierfür ein Beispiel.

Erfolgreiche Verteidigung der Doktorarbeit des ifak-Mitarbeiters Alexander Kaiser

Am 19.6.2018 hat unser Kollege Alexander Kaiser aus dem Geschäftsfeld Verkehr & Assistenz mit "sehr gut"  seine Doktorarbeit "Entwicklung eines integrierten Kraftstoffverbrauchs- und Fahrtenkettenmodells des Straßenverkehrs am Beispiel schwerer Nutzfahrzeuge" verteidigt.

ifak beim 10. Firmenstaffellauf mit dabei

Am gestrigen 14.06.2018 fand bereits zum 10. Mal der Firmenstaffellauf im Elbauenpark statt. Unglaubliche 1000 Mannschaften haben daran teilgenommen. 

Arbeitskreisveranstaltung des VDI am 21. Juni 2018

Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten kontaktloser induktiver Datenübertragung für mobile Systeme 
Referentin: Dipl.-Ing. Julia Bauch

Kurzreferat: 

Durch die zunehmende Automatisierung industrieller Prozesse bedarf es an vielen Stellen eines Datenaustauschs zwischen stationären und bewegten Komponenten. Kabelverbindungen oder Schleifringe haben an diesen Stellen vielfältige Nachteile und gängige kabellose Übertragungen mittels GSM, UMTS, Bluetooth oder WLAN erfüllen nicht immer alle Anforderungen.

Spezial-Schulung zur dynamischen Simulation mit SIMBA am 25. und 26.10.2018

Im Anschluss an die Grundlagen-Schulung bieten wir ein erweitertes Schulungs­programm zur dynamischen Simulation mit SIMBA an, das auf detaillierte Fragestellung zum Umgang mit SIMBA# eingeht. 

Grundlagen-Schulung zur dynamischen Simulation mit SIMBA am 23. und 24.10.2018

Das ifak im Magdeburger Wissenschaftshafen ist am 23. und 24.10.2018 wieder Gastgeber einer Grundlagen-Schulung, mit dem Ziel der Einführung in die Simulation von Abwassersystemen mit SIMBA

Erfolgreiche 13. Lange Nacht der Wissenschaft

Am vergangenen Samstag, fand bereits zum 13. Mal die Lange Nacht der Wissenschaft statt. Das ifak öffnete seine Türen von 18 bis 24 Uhr. Mit einem Besucherrekord von 2509 Besuchern fand die Einladung in das Institut eine erfreuliche Resonanz.

Workshop: „Einsatz akustischer Sensoren in innovativen Automatisierungslösungen“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg am 30.05.2018

Digitalisierte Informationen sind Voraussetzung für künftige Industrie 4.0 Anwendungen. Im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg „vernetzt wachsen“ fand im ifak ein Workshop zum Einsatz akustischer Sensoren im Kontext von Industrie 4.0 statt. Den Teilnehmern wurden mögliche Schritte und notwendige Komponenten erläutert, die akustische Sensorsysteme "fit" für Industrie 4.0 machen sollen. Neben der Darstellung von Potenzialen von (akustischen) Sensoren als Ausgangspunkt für den Informationsfluss in verschiedensten Anwendungsgebieten lag ein Schwerpunkt auf algorithmischen Verfahren und Praxisbeispielen.

ifak bei Lange Nacht der Wissenschaft 2018 am morgigen 02.06.2018 wieder mit dabei

Die diesjährige Lange Nacht der Wissenschaft findet unter dem Motto „Die Welt der Experimente" statt. Das ifak öffnet auch in diesem Jahr von 18.00 Uhr bis 00.00 Uhr seine Türen. 

Seiten

ifak Magdeburg e.V. RSS abonnieren